Digitalisierung in der Schule ist ja sehr wichtig. Sagen ja alle. Politiker, Professoren in der Lehrerausbildung.

Diese Menschen erstellen auch allerhand sehr teure Apps und Pilot-Projekte her. So wie es mir scheint, um möglichst viele Digitale Inhalte in den Unterricht zu schleudern. Einfach so. Ohne darüber nachzudenken das auch der Lehrberuf sich durch die Digitale Transformation verändern wird. Und Schule als solches sich verändern wird und muss. Unterricht und Lernen muss Spass machen!

Digitalisierung ist ja nicht möglichst oft lustige Apps im Unterricht einzusetzen. Das ist zwar ein Teil davon, aber es ist lediglich eine Digitalisierung vom “alten” Unterricht. Ob die Schüler nun ein Arbeitsblatt per Hand ausfüllen oder in einer App im Unterricht ist jetzt nicht so awesome und Digital. Und ob jetzt ein Lehrer oder eine App etwas vorliest ist völlig irrelevant.

Meiner Meinung nach wäre es wesentlich Digitaler wenn Plattformen in den Unterricht eingebunden werden. So dass es auch möglich ist auf einer Plattform den Unterricht nochmals als Video sich anzuschauen. Ähnlich wie es Plattformen wie Udacity schon sehr erfolgreich vormachen.


So können Schüler den Unterricht oder teile davon beliebig oft wiederholen. Nochmals Fragen zu spezifischen Themen stellen. Dabei hätte der Schüler auch die Möglichkeit sich Themen zu vertiefen mit weitergehenden Links zu Informationen wenn es den Schüler interessiert.

Sehr wichtig fände ich es das es den Kindern beigebracht wird das Lernen Spaß macht. Das es auch mal lustig sein kann im Unterricht, das es nicht darum geht dinge auswendig zu lernen sondern zu verstehen. Und das es auch mal in Ordnung ist einen Fehler im Unterricht zu machen. Dazu müssten Lehrer in der Lage sein ein offenes Lernfeld zu schaffen, dazu haben die Lehrer meiner Meinung nach keine Zeit. ;-)

Schüler müssten auch mal beigebracht bekommen wie bereite ich selbständig als Schüler Inhalte auf, damit ich diese Lernen und verstehen kann. Dann sind unsere Kinder auch gut auf ein Lebenslanges Lernen vorbereitet. ;-)
Das wäre #Digitalisierung im Unterricht nach meiner Meinung. Und Medienkompetenz ist da ganz klar sehr wichtig. Vor allem auch die Inhalte im Internet oder allgemein zu hinterfragen und selbst einen Faktencheck durchführen zu können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bundesarchiv_Bild_183-J0604-0033-001,_Bernau,_Lehrer_der_Gewerkschaftsschule.jpg